Naturarztpraxis Christa Wassermann

Untertitel

Bioresonanztherapie

Unser Alltag ist geprägt von Stress, Hektik und Zeitmangel. Kaum jemand schafft es, sich neben Arbeit, Familie und anderen Verpflichtungen genügend Zeit für sich und seinen Körper einzuräumen. 


Damit rauben wir Körper, Geist und Seele die Möglichkeit, wieder ins Gleichgewicht zu kommen und sich von den Anstrengungen zu erholen. 


Hier setzt die Bioresonanztherapie an. 



Die Bioresonanztherapie ist eine über Jahrzehnte erforschte Methode zum Testen und Behandeln von Krankheiten. Diese Methode ist biophysikalisch gesehen der Austausch von Informationen durch Schwingungen im non-verbalen (ohne Worte) Bereich. Wenn sich zwei Menschen begegnen, kommunizieren ihre biologischen Systeme automatisch miteinander. Alles in diesem Universum ist Schwingung und Information. Materie - so wie sie meist verstanden wird - existiert nicht!


Der berühmte Physiker Hans-Peter Dürr sagt:,, Ich habe 50 Jahre damit verbracht zu fragen, was hinter der Materie steckt. Das Ergebnis ist ganz einfach: Es gibt keine Materie!“ Das was wir be-greifen, er-fassen können, besteht aus kleinsten Teilchen Protonen und Neutronen. Durch die enorme Geschwindigkeit der Elektronen und der diese Bewegung steuernden elektromagnetischen Kräfte, entsteht der Eindruck der Festigkeit der Materie.


Einfach ausgedrückt in Bezug auf Krankheit, bedeutet das:“ Die Schwingungen mit ihren Informationen eines Organes/Organsystems, Gewebes sind gestört. Durch Übertragung von vollständigen Schwingungs-und Informationsmustern auf das erkrankte System erreichen wir, dass das erkrankte Organ/Organsystem, Gewebe wieder ein seinem ursprünglichen Frequenzmuster mitschwingt. Dadurch ist der Impuls zur Selbstheilung gegeben.